Kerstin Yvonne Lange
Märchen & Theater
Kunst
Gongmeditation
Authentisches Reiki
Lebensberatung
Impressum

Yoga im Konzert am 19.09.21

"Wie sich im Wasser das Angesicht spiegelt,
 so ein Mensch im Herzen des anderen."

 Bibel 27:19

Flyer - Yoga im Konzert in Altlandsberg

 

ZUM WELTHOSPIZTAG  

szenische Lesung

"Oskar und die Dame in Rosa"
von Eric-Emmanuel Schmitt

Deutsch von Annette und Paul Bäcker

Termine für die szenische Lesung mit Musik.

 08.10.2021
 
 
  - 
 
 
 18:30 Uhr
 
 
Sport-und Kulturzentrum Zeuthen - Eintritt: 12,-€, bis 16 frei 
Benefizveranstaltung für den Bau eines Hospiz in Zeuthen
 
 09.10.2021
 
 
  - 
 
 
 15.00 Uhr
 
 
Schlossgut Altlandsberg - Eintritt: Spende
zur Unterstützung der Hospiz- und Trauerarbeit in MOL
 
 10.10.2021
 
 
 
 
  - 
 
 
 
 
 15.00 Uhr
 
 
 
 
Evangelische Kirche Woltersdorf - Eintritt: Spende
für das Diakonie Hospiz Woltersdorf
 
 
 

Runder Tisch der Brandenburger Erzählerinnen


"Erst das Erzählen gibt dem Märchen seine Seele.
 Gedruckt liegen Märchen wie in einem Grab,
 durch das Lesen holen wir sie in unsere Vorstellung herauf,
 durch das Erzählen werden sie lebendig."
(Rudolf Geiger)

 

Die Regentrude

Ein musikalisches Mittsommermärchen nach Theodor Storm        Flyer Download

Die „Regentrude“ und Erzählerin Kerstin Yvonne Lange (m.)
mit Bettina Mros (i., Violine) und Jürgen Motog (r., Nickelharfe, Piano)

VVK 17,- EUR (Kinder bis 12 Jahre 7 EUR) im Ticketshop auf dem
Schlossgut; online und an allen VVK-Stellen zzgl. Gebühren.

"Nicht wir müssen deuten oder dürfen es tun; denn natürlich deutet das Märchen,
es selbst. Nur deutet es anders als wir.
Es deutet sozusagen mit dem Zeigefinger und zwar wohin? Auf den Hörer!
Immer auf ihn! Ihm will es etwas über ihn sagen:
Was anderes könnte es wollen? Es sagt, was jeden angeht, also auch ihn.
Wenn das nicht der Fall wäre, brauchten wir nicht nach einem Sinn des Märchens
zu suchen; er wäre in der Tat gleichgültig. (...)
Wer die Maxime Tua res agitur, Es geht um dich selber! nicht fassen oder nicht
festhalten kann, ist auch bei größtem Scharfsinn und zu Bergen gehäuften
Wissen um die Sache betrogen."

(Franz Vonessen)


"Und gerade hier hat das Märchen so recht:

Es ist die Wahrheit unseres eigenen Lebens, in die uns das Märchen führt."

(Walter Scherf)


Meine künsterischen Angebote in PDF-Form.

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

 

Datenschutz | Impressum